Sound Studies Lecture No 23

Sabine Sanio – Sound Studies oder die Idee der auditiven Kultur
Ästhetische Praxis zwischen Kunst und Wissenschaft

Der Vortrag beschäftigt sich mit dem Konzept des neuen Studiengangs Sound Studies. Eine Theorie der auditiven Kultur bietet die Möglichkeit, Bereiche der Alltagskultur, des modernen urbanen Lebens aus der Perspektive des Hörens und der Klanggestaltung zu beschreiben, ohne auf traditionelle musikalische Konzepte zurückzugreifen. Doch eine Theorie der auditiven Kultur muß sich auch mit der aktuellen Rolle künstlerischer Konzepte innerhalb der Alltagskultur auseinandersetzen. Diese Frage erweist sich bei näherer Betrachtung als eine Frage nach dem Verhältnis von ästhetischer und wissenschaftlicher Praxis.

Weiter Informationen finden Sie hier: udk/soundstudies

Montag, den 14. Februar 2011 – 19:00 Uhr

Universität der Künste Berlin
Masterstudiengang Sound Studies
Zentralinstitut für Weiterbildung

Lietzenburger Straße 45 – Raum 314
Berlin-Wilmersdorf
(U3/U9 Spichernstraße)

Advertisements
Getaggt mit , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: