Sound Studies Lecture No 31

Hans Peter Kuhn
stellt seine Arbeiten vor

Montag, den 18. Juni 2012 – 19:00 Uhr

Hans Peter Kuhn, Komponist und Künstler, lebt in Berlin und Amino (Kyoto/JP). Seine Licht- und Klanginstallationen werden von vielen Museen und Galerien gezeigt u.a. Museum of Fine Arts Boston, MA, Centre Pompidou, Paris, Neue Nationalgalerie, Berlin, Seattle Art Museum, Seattle, WA., Hyogo Prefectural Museum of Modern Art, Kobe/JP, HCAndersen-Jahr Odense/DK oder an öffentlichen Plätzen u.a. in Leeds, Weltkulturerbe Völklinger Hütte, Singapur, New York, Berlin, Warschau, Brasilia, Adelaide ausgestellt. Bei der Biennale 1993 in Venedig erhielt er zusammen mit Robert Wilson den Goldenen Löwen für die Installation Memory Loss. Im Theaterbereich ist er neben der Arbeit mit Regisseuren wie Peter Stein, Klaus Michael Grüber, Luc Bondy, Claus Peymann, Peter Zadek besonders durch die langjährige Zusammenarbeit mit Robert Wilson, für den er für mehr als 30 Produktionen die Musik und das Klangenvironment gestaltete, bekannt geworden. Mit den Tänzern/Choreographen Sasha Waltz, Laurie Booth, Dana Reitz, Suzushi Hanayagi und Junko Wada arbeitet er regelmässig zusammen. Für seine Ballettmusiken wurde er mit dem Bessie Award, New York und dem Suzukinu Hanayagi Award, Osaka ausgezeichnet. Mit seinen Performances, die sich mit Klängen und den Phänomenen des Hörens beschäftigen, ist Hans Peter Kuhn weltweit aufgetreten.

http://www.hanspeterkuhn.com

The Pier, Pier 32, New York, NY 1996

The Pier, Pier 32, New York, NY 1996
Photo: © Gerhard Kassner

Die öffentlichen Sound Studies Lectures geben einen Einblick in die künstlerischen, wissenschaftlichen, gestalterischen und konzeptuellen Fragestellungen des postgradualen Masterstudiengangs Sound Studies.

Der Studiengang Sound Studies verfolgt die Idee eines fachübergreifenden und damit fächerverbindenden Studiums des Klangs. Ein Studium jenseits eines Musikstudiums, das aber dennoch die Musik nicht ausschließt, ist neu und einzigartig. Der Begriff Sound Studies ist angelehnt an den mittlerweile etablierten Terminus Cultural Studies: http://www.udk-berlin.de/soundstudies

Universität der Künste Berlin
Masterstudiengang Sound Studies
Berlin Career College
Lietzenburger Straße 45 – Raum 318
Berlin-Wilmersdorf
(U3/U9 Spichernstraße)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: