Projekte

Ein Auszug aus den Projekten der vergangenen Jahre:

Sound Studies: RADIO DAY „Ein Tag alle Antworten“

Studierende des Master Studiengangs Sound Studies der Universität der Künste (UdK) Berlin stellen das von ihnen entworfene Sound Branding für den RADIO DAY vor.

Den RADIO DAY können die Besucher jetzt auch hören. Unter der Leitung von Prof. Carl-Frank Westermann und Mark Lehmann haben Daniela Schmidlin, Sebastian Schäfer, Marius Braun, Abel und Carlo Korinsky in Zusammenarbeit mit den Veranstaltern RMS/AS&S sowie der betreuenden Agentur Lauffeuer Konzepte zu Auditiven Inszenierung des Branchenevents 2011 entwickelt. Den Verlauf des Projekts und das Ergebnis präsentierten die jungen Klangkünstler live auf dem RADIO DAY 2011.

Ein Interview finden mit den Studierenden Sie hier:
Radio Trend Talks mit Christian Stahl
Detaillierte Informationen zum Projekt finden Sie auch hier:
PRReport „Werkstatt Wissen“, Oktober 2011


MetaDesign: EPRIMO „Voller Energie. Ganz konsistent.“

Pulsierend und energiegeladen, so stellt sich die neue Welt des Energiediscounters eprimo dar. Für MetaDesign gab es zwei besondere Herausforderungen: das Produkt Strom ist eher generisch und wenig emotional, der Strommarkt selbst hart umkämpft. Wie kann eine Markenwelt aussehen, die nicht nur Aufmerksamkeit erregt, sondern auch begeistert und das Produkt erlebbar macht? Das Zusammenspiel gestalterischer Grafikelemente mit einer frischen, trendorientierten Farbwelt transportiert die Markenwerte des Unternehmens: dynamisch, unkompliziert, fröhlich und menschlich. Comicartige Visuals greifen die Symbole für erneuerbare Energien auf und sprechen den Betrachter emotional an. Mit diesem Erscheinungsbild möchte sich der Energieanbieter im Wettbewerb abgrenzen, das Thema Strom positiv erlebbar machen und den Verbrauchern ein hohes Identifikationspotenzial bieten
Das eprimo Sound Branding führt die Leitidee der Marke fort. Es vermittelt Spaß und Attribute wie „lebendig“ oder „energiegeladen“ auch auf auditivem Weg. Für die akustischen Markenelemente werden treibende Rhythmen, energetische Synthesizer-Sounds sowie eine einfache eingängige Hookline eingesetzt. Darüber hinaus fungiert ein wohl ausgewählter Sprecher mit seiner sprühenden Ausstrahlung als stimmlicher Markenrepräsentant.

Corporate Design und Sound Branding wurden jeweils mit dem reddot award 2010 ausgezeichnet.

Weitere Informationen finden Sie hier:
red dot award: winner communication design 2010
und hier: metadesign.com


MetaDesign: COMMERZBANK „Eine neue Bank“

Zwei Traditionshäuser verschmelzen zu einer Großbank. Elf Millionen Kunden brauchen eine neue Ansprache. Sie alle sollen ihre Bank wiedererkennen und gleichzeitig den Aufbruch in die gemeinsame Zukunft spüren. MetaDesign definiert mit Commerzbank und Dresdner Bank einen gemeinsamen Markenkern und hilft, ihn schlüssig umzusetzen.
Den Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern präsentiert sich die neue Bank aus einem Guss. Von der Visitenkarte über Broschüren und Anzeigen bis hin zur Ausstattung der Filialen und zum neuen Sound Branding zieht sich der Auftritt konsistent durch. Wo immer der Kunde in Kontakt mit seiner alten oder auch neuen Bank tritt, spürt er, dass sich etwas verändert hat. Die neue Identität ist nicht nur sichtbar, sondern wird erstmals auch hörbar. MetaDesign hat eine eigene Brand Music sowie ein Soundlogo entwickelt, das die Marke zum Klingen bringt.
Die Gestaltung der neuen Markenwelt wurde mit dem rred dot award: communication design 2010 ausgezeichnet.

Weitere Informationen finden Sie hier:
metadesign.com
und hier: red dot award


MetaDesign: REAL,- „Weil ich dich kenn“

MetaDesign produzierte für das METRO Group Tochterunternehmen real,- den Brand Song für die neue, bundesweite Imagekampagne. Der Brand Song „Weil ich Dich kenn’“ ist Teil einer weiterentwickelten Kommunikationsstrategie für den SB-Warenhaus-Konzern real,- um eine eigene akustische Identität. Neben der Vielfalt, die über zwei Jahre hinweg den Kern der Kommunikation bildete, sollte die neue Strategie auch die Qualität in den Mittelpunkt rücken. Ziel war, dass er einen hohen Wiedererkennungswert und vielfältige Marken- sowie medienadäquate Inszenierungen bietet. Der Brand Song wurde mit dem reddot award 2010 ausgezeichnet.

Weitere Informationen finden Sie hier: real.de
hier: red dot award: winner communication design 2010
und hier: metadesign.com


MetaDesign: ENTEGA „Energie der nächsten Generation“

Der Energieversorger stellt auf regenerative Energien und Ökostrom um. Ein attraktiver ganzheitlicher Markenauftritt soll die neue Positionierung zum Ausdruck bringen und den nationalen Markteintritt unterstützen. Das ganzheitliche Konzept von MetaDesign macht in kürzester Zeit klar: Diese Marke hat eine Haltung und einen Auftrag. Der Markenauftritt wurde mit dem reddot award 2009 ausgezeichnet.

Weitere Informationen finden Sie hier: entega.de
hier: red dot design award winner 2009
und hier: metadesign.com

MetaDesign: YOUNICOS „Let the fossils rest in peace“

Mit dem Ziel, CO2-freie Produkte für Endverbraucher zur Marktreife zu führen, wird das Unternehmen Younicos gegründet. MetaDesign begleitet den gesamten Strategieprozess zur Entwicklung der neuen Marke. Darauf basierend entsteht der Claim „Let the fossils rest in peace.“ sowie der visuelle und akustische Markenauftritt von Younicos. Das ganzheitliche Corporate Design erhielt den reddot award communication design 2009.

Weitere Informationen finden Sie hier: younicos.com
hier: red dot design award winner 2009
und hier: metadesign.com

MetaDesign: PREMIERE „ Alles außer alltäglich!“

Auf Basis der neuen Markenstrategie entwickelte MetaDesign 2008 die neue dynamische Gestalt des PayTV Senders – und eine Strategie, den Markenauftritt zu implementieren. Mitreißendes Sound Branding, fesselnde Bilder und beeindruckende Motion Graphics machten Premiere zu einem außeralltäglichen Erlebnis.

Weitere Informationen finden Sie hier: info.premiere.de
hier: rebrand.com
und hier: metadesign.com

MetaDesign: EBAY „3… 2… 1… meins!“

MetaDesign macht die Identität von eBay hörbar – und entwickelt das Sound Branding für den weltweit größten Online-Marktplatz. Sound Logo und Brand Music vermitteln das einzigartige „ebay-Feeling“, das das Auktionshaus im Kampagnen-Einsatz akustisch emotionalisiert: Euphorisch, authentisch, beglückt. Die Jury der International Business Awards 2008 vergab den Stevie Finalist an MetaDesign für den eBay Brand Song „You’ll be mine“.

Weitere Informationen finden Sie hier: metadesign.com
und hier: ci-portal.de

MetaDesign: LUFTHANSA „There’s no better way to fly“

Die Deutsche Lufthansa AG ist eine der weltweit führenden Fluggesellschaften. Das Kerngeschäft des Lufthansa Konzerns ist die Passage – das Fliegen von Passagieren. Sicherheit und Zuverlässigkeit, Qualität und Innovation stehen dabei im Mittelpunkt. 2006 wurde MetaDesign beauftragt, den Corporate Sound für die Marke zu entwickeln um diese auf einer weiteren sensorischen Ebene, dem Hören, erlebbar zu machen. Der Corporate Sound übersetzt die Markenpersönlichkeit klanglich, verstärkt die emotionale Identifizierung mit der Marke und trägt zur Differenzierung in der steigenden Markenvielfalt bei. Der Corporate Sound bestehend aus Soundlogo, Brand Music, Brand Song und Brand Soundscape gewann 2007 den reddot in der Kategorie Communication Design.

Weitere Informationen finden Sie hier: ci-portal.de
und hier: metadesign.com

MetaDesign: AUDI „Vorsprung durch Technik“

2006 wünschte sich Audi AG  eine evolutionäre Weiterentwicklung des „Heartbeat“ Soundlogos, welche die aktuelle Markenpersönlichkeit berücksichtigt und die Marke für die Zukunft stärkt. Das TV-Spot-Ending wurde visuell und akustisch der Höherpositionierung der Marke, dem Markendesign und dem Produktdesign angepasst. Die Gestaltung von Sound und den visuellen Elementen vermittelt den Anspruch auf Prestige, Design und Technik der Marke Audi. Die entstandene Klang- und Designwelt wurde auch bei der Entwicklung der „Audi tv“ Sendeelemente erfolgreich eingesetzt. Das Redesign des Audiovisuellen Logos erhielt 2006 den reddot design award in der Kategorie Sound Design.

Weitere Informationen finden Sie hier: metadesign.de

MetaDesign: SIEMENS AG

Anspruch und Ziel eines umfassenden Sound Brandings für die Marke Siemens war es, technische Kompetenz und menschliche Kreativität akustisch zu vereinen. Die Tonalitäten strukturiert, unverfälscht, packend und belebend ziehen sich durch alle Anwendungen des weltweit eingesetzten Sound Branding.

Weitere Informationen zum Download finden Sie hier: metamagazin 03/siemens soundbranding
und hier: brandville.siemens.com



Westermann / Sakoufakis 2009, „Klang und Hören“
Projekt zur Förderung der akustischen Wahrnehmung bei Kindern

Der Musikunterricht für Kinder bezieht sich in der Regel auf Instrumentalmusik, Instrumentalklänge. Die uns umgebende Klanglandschaft besteht aber nicht nur aus Musik in traditioneller Auffassung. Die (Um-)Welt der Kinder knistert, brodelt, brüllt, zwitschert, rauscht, knallt, verletzt oder schmeichelt klanglich, aber die Kinder werden nicht angehalten, diese klangliche Komplexität zu reflektieren und zu verarbeiten. Das Projekt erweitert auf innovative Weise den “klassischen” Musikunterricht durch eine möglichst intermodale / multisensuelle Herangehensweise, wie sie am ehesten unserer alltäglichen Wahrnehmung entspricht, in der die Sinne in Wechselwirkung miteinander stehen. Ziel war es unsere Faszination für die alltägliche akustische Umwelt an die Kinder weitergeben und sie so für das Thema Hören und Klang im erweiterten Sinn zu motivieren.

Universität der Künste 2008, Sound Studies und Radiozentrale „Duft und Klang“
Forschungsprojekt zur multisensorischen Kommunikation www.radiozentrale.de: Wie klingt Duft?

Universität der Künste 2008, Sound Studies und Olympus
Entwicklung der Zusammenhänge von Produkt- und Funktionsklängen mit Anforderungen an ein Sound Branding für die Marke in Zusammenarbeit mit den Studierenden der UdK und einem Entwicklungsteam von Olympus.

Universität der Künste 2007, Sound Studies „Wie klingt die Marke UdK?“
Forschungsprojekt zur akustischen Inszenierung einer Institution

Universität der Künste 2007, Sound Studies und Deutsches Auswanderer Haus Bremerhaven
Entwicklung und Umsetzungsberatung der Sound-Konzeption für das Erlebnismuseum DAH (European Museum Award 2007) www.dah-bremerhaven.de



VERÖFFENTLICHUNGEN:

Carl-Frank Westermann, Sound branding – Only the name is new
in: Audio Branding Yearbook 2009/2010
Kai Bronner (Hrsg.), Rainer Hirt (Hrsg.)), Cornelius Ringe (Hrsg.),
2010 Nomos, Baden-Baden ISBN-13: 978-3832955311

Carl-Frank Westermann, Plädoyer für Multisensorische Markenmodelle
in: Sound Studies: Traditionen – Methoden – Desiderate: Eine Einführung
Holger Schulze (Hrsg.), 2008 transcript , Bielefeld ISBN-13:
978-3899428940

Carl-Frank Westermann, Sound Branding and Corporate Voice – Strategic Brand Management Using Sound
in: Usability of Speech Dialog Systems. Listening to the Target Audience
Thomas Hempel (Hrsg.), 2008 Springer, Berlin ISBN-13: 978-3-540-78342-8

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: